2014

Nachlese zum Kinderfasching 2014

Kinderfasching am Sonntag, 23. Februar in der Sängerhalle: Bei toller Stimmung in der proppenvollen Sängerhalle boten unsere Kinder mit dem lustigen Märchen aus ritterlicher Zeit "Die verschwundene Prinzessin" eine ganz besondere Aufführung auf der Sängerhallenbühne. In fantasievollen Rollen mit den entsprechenden Kostümen entwickelte sich eine faszinierende, -stündige Geschichte, die hier zu erzählen den Rahmen sprengen würde. Es war jedenfalls von allen Mitwirkenden eine ganz besondere Leistung, in doch relativ wenigen Proben so eine gelungene Darbietung dem beeindruckten Publikum zu präsentieren. Beteiligt daran waren die hier namentlich erwähnten Kinder: Xenia Schäfer, Hannah Weber, Eva Emrich, Merten Hoffmann, Rick, Fabian und Linda Harms, Iven Schröder, Jan-N. und Yara Diewisch, Tabea, Ida und Emma Lies, Nina und Annika Hartmann sowie Alina Bachmann. Gern gesehene Gäste wie die Jahre zuvor waren die Tausendfüßler vom MKV mit einem überaus gelungenen Auftritt und er Leitung von Judith Saniel und Nadine Thiel. Die schönen Orden stellte Andrea Stork her, danke dafür. Ein besonderes Dankeschön an Nicole Lies, Steffi Schäfer und Kirsten Diewischfür die vielen Stunden, die sie zusammen mit den Kindern für das Einstudieren des Programmes aufgebracht haben. Der Erfolg zeigt, es hat sich gelohnt. Wir wollen auch die nicht vergessen, die hinter den Kulissen, in der Küche, in der Wirtschaft und an der Technik für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben. Auch dafür ein dickes Dankeschön.

Hier die Bilder dazu


Nachlese Funzelabend 2014

"Ritter Fred vom Schlackenstein lädt zur Schwafelrunde ein" - Unter diesem Motto traf sich das närrische Volk in phantasiereichen, dem Motto angepassten Kostümen in der wieder einmal ausverkauften Narrhalla von Grube Messel, der Sängerhalle.
Vor Einzug des Fünferrates begrüßte der Hofnarr (Berthold Günther) die Ritter, Burgfräulein, Knappen usw. mit einem Prolog in gereimten mittelalterlichen Versen. Der Fünferrat (Andrea Stork, Heike Kahlert, Mathias Lies, Volker Stork und dem Oberhaupt des Ganzen, Ritter Fred zu Schlackenstein Manfred Mößle) zog unter den Klängen eines Fanfarenmarsches in die farbenfreudig und fantasievoll dekorierte Sängerhalle ein.
Bevor es nun losging, wurde Ritter Fred samt Hofgefolge zuerst vom Hofnarrn in sein Amt vereidigt, erst danach durfte der Herr von Schlackenstein den Funzelabend mit seiner Begrüßungsrede eröffnen und testete sogleich die gute Stimmung seiner Untertanen, die der bestens disponierter Entertainer Gernot Meixner aus Roßdorf mit seinen Schunkelwalzern noch steigerte.
Das abwechslungsreiche Programm begann mit der schon zur guten Gewohnheit gewordenen Chronik von Gabi Mößle, die das Vereinsgeschehen des abgelaufenen Jahres mit seinen kleinen und großen lustigen Begebenheiten mit spitzer Zunge perfekt glossierte.
Lachstürme und Heiterkeit erzeugten einmal mehr auch in diesem Jahr unsere beiden Komödianten, Bernd Boxberger und Berthold Günther, mit ihrem Sketch "In der Apotheke".
Zum ersten Mal auf der närrischen Sängerhallenbühne erfreuten Andrea Stork und Reiner Benkel, erst als Pochahontas und Cowboy und später als Ritter verkleidet, mit den Liedern "Da sprach der alte Häuptling der Indianer" und mit "Ja so woarns die alten Rittersleit". Einige Liedverse wurden von Ihnen gekonnt umgedichtet auf die Grube Messel. Es wäre schön, wenn sie das nächste Jahr erneut das närrische Auditorium mit ihren Liedern begeistern.
Mit dem lustigen Vortrag "Zwilling sein das ist schwer" bezauberten die Nachwuchsbüttenredner Marco und Steffen Reitz vom Roßdörfer Carnevalclub das Publikum.
Mit dem amüsanten Sketsch "Der Milchbeutel" animierten Andrea Höhne und Gabi Mößle die Zuschauer zu wahren Begeisterungsstürmen.
Anschließend lies die achtköpfige Tanzgruppe der "Original Weibersitzung" aus Messel einen wahren Augenschmaus folgen und durften nicht ohne Zugabe von der Bühne.
Die nunmehr folgende Pause überbrückte unser "Burgmusikus" Gernot Meixner zur Freude aller mit schwungvollen Klängen, die dann auch den 2. Teil mit dem Einzug des Fünferrates einläuteten.

Gesanglich ging es dann mit dem Kölner Fastnachtshit "Dicke Mädchen haben schöne Namen" weiter, den im entsprechender Verkleidung Andrea Höhne, Gabi Mößle und Vera Hoff darboten und der sogleich die Stimmung wieder nach oben trieb.
Ein Urgestein der Fastnacht "Ess Schneibelche" Berthold Günther, animierte mit Anekdoten aus seinem turbulenten Leben das Publikum zu Lachstürmen, die noch durch das Lied von der verfressenen und versoffenen Baggasch gesteigert wurden.
Das schon klassisch zu nennende Männerballett von "Glück auf" (Volker Stork, Dieter Graf, Günter Hoff und Manfred Mößle) als sexy Krankenschwestern riss dann das Publikum von den Sitzen und sie kamen nicht ohne eine Zugabe von der Bühne.
Hingerissen war dann das närrische Volk auch beim zwerchfellerschütternden Auftritt von "De Schepp Kapp" alias Bernd Boxberger mit seinen herausragenden Imitationen von Künstlern wie Helge Schneider, Gunter Gabriel, Udo Lindenberg, Heinz Schenk, Heinz Rühmann und Heinz Erhard. Er begleitete sich selbst auf der E.-Ukulele und das Ganze war jedenfalls wieder einmal allererste Sahne.
Die Funzelchen, (Heike Kahlert, Bine Grass, Andrea Stork, Andrea Höhne, Gabi Mößle, Nicole Lies, Bine Germann und Vera Hoff) in Ritterkostümen verkleidet, schlossen schon traditionell die Sitzung mit einem herausragenden Rittertanz ab. Nun gab es für das Publikum
kein Halten mehr. Nach einer Rakete mussten sie noch einmal ihren Tanz zeigen,
Zum Finale erschienen alle Mitwirkenden auf der Bühne und wurden vom großartigen, immer bestens aufgelegten Publikum mit herzlichem, kräftigen Applaus für dieses wieder einmal tolle Programm verabschiedet.
Den Dank, den Ritter Fred zu Schlackenstein alias Manfred Mößle, der bekannt souverän durch das Programm führte, an alle Aktiven aussprach, kann man sich nur anschließen. Nicht zu vergessen auch die vielen Helferinnen und Helfer vor und hinter den Kulissen, die so einen herrlichen Faschingssamstag erst ermöglichen. Besonders erwähnt sei hier Marcel Stork, der für den reibungsvollen Ablauf von Licht und Ton verantwortlich zeichnete und Andrea Stork für die Erstellung der Orden.
Bis weit nach Mitternacht spielte unser allseits beliebter Entertainer Gernot Meixner noch lange zu Tanz- und Schunkelmusik auf und die leckeren Cocktails an der Bar fanden reißenden Absatz.
Wir laden Sie alle schon jetzt zum nächsten Funzelabend, wie immer am Faschingssamstag, dem 14.02.2015, in unsere Sängerhalle recht herzlich ein.

Impressionen vom Funzelabend 2014

Jahreshauptversammlung 2014

Am Freitag, 25.04., fand unsere sehr gut besuchte Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen in der Sängerhalle statt. Unsere 1. Vorsitzende Claudia Graf gab nach einem ehrenden Totengedenken einen umfangreichen Bericht über das abgelaufene Jahr 2013 ab. Eine Vielzahl von Terminen des Chores und Veranstaltungen des Vereins waren dafür prägend. Alles in allem kann der Verein sehr zufrieden mit dem Ablauf der Veranstaltungen und Auftritte des Chores im letzten Jahr sein, zumal der Gemischte Chor "Glück auf" inzwischen mit 35 Sängerinnen und Sängern gut aufgestellt ist, wobei natürlich weitere Zugänge immer gerne begrüßt werden. Kassenwartin Gabriele Mößle konnte vermelden, daß das Jahr 2013 mit einem kleinen Überschuss abschloss, die Liquidität immer gewährleistet war und eine Rücklage für Investitionen in die Sängerhalle vorhanden ist. Im Jahr 2014 sollen die sanitären Einrichtungen erneuert werden. Der Vorstand wurde nach dem Bericht der Kassenprüfer Barbara Beichler und Torsten Schröder einstimmig entlastet.

Danach nahm die 1. Vorsitzende mehrere Ehrungen vor. Für 60 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurde Armin Heckwolf, für 25 Jahre Günter Hoff sowie Heidrun und Josef Zacharias geehrt. Für 40 Jahre Mitgliedschaft im Chor wurde Anton Tengler geehrt. Alle Geehrten erhielten eine Urkunde und ein kleines Präsent als Dank für diese langjährige Treue zum Verein und viel Applaus von den Anwesenden.

Nun folgte der Punkt Neuwahlen.
Da die 1. Vorsitzende Claudia Graf aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen nicht mehr für dieses Amt kandidierte, wurde Christa Bäcker einstimmig auf 2 Jahre zur neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Wiedergewählt wurden: 2. Vorsitzende Rosmarie Odenthal, Schriftführer Anton Tengler, Rechnerin Gabriele Mößle, Musikwartin Andrea Stork, Beisitzerin Wirtschaftsausschuß Annelie Fuhrmann, Beisitzer Bauausschuß Manfred Mößle und Beisitzerin Kinder- und Jugendarbeit Nicole Lies. Dieter Graf kann aus beruflichen Gründen das Amt des Beisitzers Veranstaltungsausschuß nicht mehr ausüben, dafür wurde Torsten Schröder in dieses Amt gewählt. Claudia Graf wurde als Beisitzerin für chorische Belange in den Vorstand gewählt.
Unsere 2. Vorsitzende Rosmarie Odenthal bedankte sich bei Claudia Graf für 8 Jahre engagierte Leitung des Vereins und übergab ihr ein dafür ein Präsent, langanhaltender Applaus unterstrich die Wertschäftzung der geleisteten Arbeit von Claudia Graf.

Zu Kassenprüferinnen wurden Barbara Beichler und Antje Klapp gewählt.

Mit einem kleinen Imbiß endete dann die überaus harmonisch abgelaufene Jahreshauptversammlung.


Familientag am 1. Mai

Trotz des sehr durchwachsenen Wetters an unserem traditionellen Familientag konnten wir erfreulicherweise recht zahlreiche Besucherinnen und Besucher, davon sehr viele Stammgäste aus Messel und Grube Messel, auf dem Freizeitgelände rund um die Sängerhalle begrüßen. In der Sängerhalle war alles vorbereitet und so konnten trotz Regen unsere Gäste sich bestens unterhalten bei Gegrilltem, kühlen Getränken und den vielen leckeren Kuchen. Sobald das Wetter es zuließ, ging es in s Freie und bei bester Stimmung saß die frohe Schar noch einige Stunden beisammen. Vielen Dank dafür.
Ebenso bedanken wir uns bei unseren Helferinnen und Helfern und den Kuchenbäckerinnen und -bäckern, die eine vielfältige Kuchentafel hingezaubert haben.
Wir freuen uns, denn der Erlös aus dieser Veranstaltung ist wieder Beitrag zur Erhaltung unseres Vereinsheimes.

Impressionen vom Familientag


Familienausflug 2014 nach Mainz

Familienausflug am Samstag, dem 06.09.:
Einen wieder einmal gelungenen Familienausflug mit der Deutschen Bahn nach Mainz und einem schönen Programm, unter anderem eine Fahrt mit dem Gutenbergexpress und einer interessanten "Kneipenführung", konnten wir unseren Mitgliedern bieten. Zum Abschluß besuchten wir das Weinfest und den Kunsthandwerkermarkt im Rosengarten und Volkspark.
In bester Stimmung ging es dann wohlbehalten zurück nach Messel und Grube Messel.

und hier ein paar Bilder dazu

St. Antoniusfest am 15.06.2014

Einen gelungenen Auftritt absolvierte unser Gemischter Chor "Glück auf" beim 7. St. Antoniusfest 2014 am Sonntag, 15.06., bei strahlendem Sonnenschein auf dem Gelände der Fa. Ytong.
Wir trugen 2 Lieder vor, nämlich Adiemus und Conquest of Paradiese und das kann man sagen, überaus gelungen. Unterstützt wurden wir dabei in bewährter Manier von unserer Anni am Klavier. Für den temperamentvollen und stimmigen Auftritt erhielten wir von den zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörern viel Applaus. Danke unserer Chorleiterin Iskra Valtcheva für nimmermüdes Einstudieren, auch zur Vorbereitung auf unser großes Konzert am Samstag, 18. Oktober 2014 um 19 Uhr in unserer Sängerhalle.

und hier einige Bilder dazu

Rückblick auf das weihnachtliche Kindertheater

Die 1. Vorsitzende Christa Bäcker begrüßte ganz herzlich die zahlreichen großen und kleinen Gäste. Der Gemischte Chor "Glück auf" erfreute zu Anfang unter der Leitung von Iskra Valtcheva mit weihnachtlichen Klängen. Dann ging es gleich zum Hauptereignis des Nachmittages, dem interessanten Märchen "Weihnachten in Gefahr, aufgeführt von 15 Kindern unseres Vereins. Ein aufmerksames Publikum erfreute sich sehr an dem schönen Weihnachtsmärchen in hübschen Kostümen und weihnachtlicher Dekoration auf der Sängerhallenbühne und dankte dafür mit viel Applaus. Alle am Märchen beteiligten Kinder stellte unsere 1. Vorsitzende einzeln vor und bedankte sich ganz herzlich für die gezeigte Leistung auf der Bühne. Ebenso gedankt wurde Nicole Lies, die das Märchen in bewährter Manier inszeniert und einstudiert hat. Der Gemischte Chor "Glück auf" und alle Kinder sangen dann gemeinsam mit dem Publikum mit viel Begeisterung 4 Weihnachtslieder.
Wie alle Jahre kam der Nikolaus (Torsten Schröder) in die Sängerhalle und bedachte alle Kinder mit einem kleinen Präsent. Danach war noch Zeit für eine gute Tasse Kaffee und einen leckeren Kuchen von der umfangreichen Kuchentheke.
Bedanken möchten wir uns bei allen Besucherinnen und Besuchern unseres weihnachtlichen Kindertheaters, bei allen Helferinnen und Helfern vor und hinter den Kulissen und den fleißigen Kuchenbäckerinnen, die zum leiblichen Wohl mit leckeren Kuchen und Torten erheblich beigetragen haben.
Ehre wem Ehre gebührt, deshalb hier die namentliche Erwähnung unserer Schauspieler/innen: Alina Bittner, Annika Hartmann, Elena Wollmann, Emilia Wolf, Emma Lies, Eva Emrich, Hannah Weber, Ida Lies, Leona Pietrucha, Merten Hoffmann, Nina Hartmann, Samira Jonas, Selena Wolf, Tabea Lies und Xenia Schäfer.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.